Stoffstrommanagement


Das Prinzip

Jedes Unternehmen ist bestrebt, die Betriebskosten und den Materialeinsatz bei gleichzeitiger größtmöglicher Wertschöpfung so niedrig wie möglich zu gestalten. Dieses Erfordernis wird ergänzt durch die stetig steigenden Forderungen nach einer umweltgerechten Unternehmensführung. Das Stoffstrommanagement bietet durch Einführung von Stoffkreisläufen für Materialen ein Instrument, ökonomische mit ökologischen Zielen zu verbinden und nachhaltig zu sichern. Voraussetzung ist eine detaillierte Analyse des Eingangs, des Verlaufs und des Verbleibs der im Betrieb eingesetzten Materialien und der gezielten Leitung der Stoffströme unter Berücksichtigung der Betriebskosten.

Das Ziel

Ziel ist die Stofffluss- und Kostenoptimierung in den Bereichen Wasser, Energie, Abfall und Material. Die Optimierungsmöglichkeiten werden unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten bewertet und als Maßstab formuliert.

Konzeption und Umsetzung im Unternehmen

Aus der Auswertung der Daten leiten sich Optimierungsmöglichkeiten im Unternehmen ab. Unter Berücksichtigung unserer Maxime

werden geeignete Maßnahmen erarbeitet und in Form eines Stoffstrommanagement-Konzeptes mit eindeutig dargestellten Einsparpotentialen vorgestellt.

Die innerbetriebliche Umsetzung wird von uns umfassend begleitet. Dazu gehören auch notwendige Schulungen vor-Ort bzw. in unseren modernen Seminarräumen. Das Konzept wird mit den Ergebnissen der Umsetzung abgeglichen und in Form eines elektronischen Handbuches erstellt. Dies dient der Dokumentation des erreichten betrieblichen Standards und der zukunftsweisenden weiteren Optimierung.

Ihre Vorteile

© Copyright Umweltbüro Dipl.-Ing. Mulisch GmbH 2005