Forschung


Betreuung Ihrer Forschungsanträge

Aktueller Aufruf des 6. Forschungsrahmenprogramms

Abgabetermin: 14.09.2005
Themenbereich: CRAFT - Horizontale Forschungstätigkeiten mit Beteiligung von KMU
Call Identifier: FP6-2004-SME-COOP

Mit CRAFT (Cooperative Research Action for Technology) fördert die Europäische Komission transnationale Projekte, die aus einem Konsortium von mindestens drei KMU und zwei Forschungseinrichtungen bestehen. Die Partner müssen aus mindestens drei Ländern stammen. CRAFT bietet insbesondere KMU die Möglichkeit, technologische Probleme aus der gesamten Bandbreite von Technologie und Wissenschaft, durch das Know-How von Forschungsinstituten zu lösen.

Unsere Leistungen für ihr Projekt im Förderprozess


Leistungspaket für Unternehmen und Forschungsinstitute

Die europäischen Förderprogramme sind für manchen ein undurchdringbares Dickicht; wer es durchforstet und die Regeln der Antragstellung beachtet, hat jedoch eine Chance mittels europäischer Fördergelder seine Marktchancen zu erhöhen und seine internationalen Beziehungen auszubauen. Wer einmal gefördert wurde und die Spielregeln kennt, hat es leicht, weitere Projekte einzureichen.

Eine Chance auf Förderung haben nur solche Unternehmen, die sich streng an die formalen Kriterien der Antragstellung halten; das bedeutet Termine einzuhalten, das geforderte Minimum an europäischen Partnern in das Projekt einzubinden, Kriterien der Verwertbarkeit der Forschungsergebnisse und die europäische Dimension des Projektes zu berücksichtigen.

Das Umweltbüro hat sich seit 5 Jahren auf die Begleitung transnationaler Projekte spezialisiert. Ein frisch geschnürtes Paket richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen und an Forschungsinstitute, die ihre Projekte im 6. Forschungsrahmenprogramm fördern lassen möchten.

Antragskonzeption - Antragsformulierung - Projektmanagement

Von der Idee über Projektstrukturierung, Abgabe, Vertrag und Durchführung bis zur Abgabe des Endberichts und der Verwertung der Ergebnisse am Ende des Projektes - die Projektleiter des Umweltbüros begleiten die Unternehmen in allen Projektphasen. Am Anfang stehen unter anderem eine Recherche zu bereits laufenden EU-Projekten, die Suche nach kompetenten europäischen Partnern und die Rücksprache mit Brüsseler Experten. Ist ein Projekt genehmigt, begleitet das Umweltbüro den Projektkoordinator zu den Vertragsverhandlungen nach Brüssel und unterstützt den Ablauf des Projektes. Auf Wunsch wird der administrative Teil des Projektes - Berichterstattung, Kostennachweise sowie Moderation der Partnertreffen - übernommen.
Dieses Paket lässt sich auch in Einzeldienstleistungen aufteilen und individuell auf den Kunden zuschneiden.

© Copyright Umweltbüro Dipl.-Ing. Mulisch GmbH 2005